Kanurennsport und Drachenboot: Weitere Saisonhöhepunkte mit gemischten Gefühlen

Vom 28. August bis zum  02. September 2018 vertrat Jürgen Schüle den KanuSport Friedrichshafen (KSF) bei der  97. Deutschen Meisterschaft des Kanurennsports in Hamburg.
 
Zusammen mit seinen Paddelkollegen Björn Barthel (Mannhein), Dominik Greguric (Mannheim) und Yannik Pflugfelder bildeten sie die Renngemeinschaft Baden-Württemberg.
 
Auf der Regattastrecke Hamburg-Allermöhe wehte zeitweise eine recht starke Prise. Dazu kamen Regen und Wasserbedingungen mit Schaumkronen, so dass die angetretenen Sportler keine guten Bedingungen Wettkampfbedingungen vorfanden. Der Vorlauf über die 500 m Distanz im Herrenvierer startete gut ins Rennen. Mit einem direkten Finaleinzug bestand Hoffnung auf einen gute Platzierung im Finale. 
Hier konnten sich die Vier dann jedoch nur den 6. Platz sichern. Der Abstand zum 3. Platz war weniger als eine halbe Sekunde.
 
Folgte nun der K1 über 200 m. Nach leichten Unsicherheiten bereits im Vorlauf bedeutete der Zwischenlauf für Jürgen das Aus, da er gegen den Startschuh gefahren war und auf der Strecke einen Kippler hatte. Der Rhythmus war dahin. Auch über die 500 m im K1 schied Jürgen im Zwischenlauf aus.

Spannend sollte nun die 200 m Distanz im K2 werden. Schon im Zwischenlauf waren die Boote auf der Ziellinie eng beieinander, so dass man kaum sehen konnte, wer den Einzug ins Finale geschafft hatte. Jürgen und Dominik waren dabei.  Auch hier war es wieder sehr knapp. Sie konnten bis zur 100 m Markierung gut mithalten, mussten sich dann jedoch einem sehr starken Feld mit vielen Paddlern der Nationalmannschaft geschlagen geben und wurden Achte. 
 
Gewonnen haben die 200 m Roland Rauhe und Max Zaremba aus Potsdam.Auch wenn Jürgen diesmal keine Medaille für den KSF mit nach Hause bringen konnte, lässt er den Kopf nicht hängen und bereitet sich nun auf die Sprintregatta in Hof vor.
 
Parallel zu dieser Veranstaltung fand in Schwerin auf dem Pfaffenteich die 7. Gemeinsame Deutsche Drachenbootmeisterschaft in der Smallbootklasse statt. Unter den Teilnehmenden aus ganz Deutschland konnte sich Sonja Schmidt vom Kanusport Friedrichshafen in Renngemeinschaft mit den Neckardrachen der SV Union Böckingen wieder über mehrere Deutsche Meistertitel freuen. Es gelang in jeder gestarteten Rennklasse eine Platzierung auf den ersten drei Rängen einzufahren.
 
Ergebnisse im Smallboot DamenÜ40/Mixed Ü40 200 m jeweils Platz 2, 500 m Platz 1 und 2 und in der Paradedisziplin 2000 m Langstrecke jeweils Platz 1.
 
Quelle: Sonja Schmidt - Öffentlichkeitsarbeit / 06.09.2018
Druckversion Druckversion | Sitemap
© KanuSport im VfB Friedrichshafen e. V. / Am Seemooser Horn 18 / 88045 Friedrichshafen / DKV-Vereinsnummer 01-109

E-Mail

Anfahrt